Timer und Apps für die Pomodoro-Technik

Ja, es gibt sie: spezielle Apps für die Pomodoro Technik.

Doch braucht man extra eine App, um die Zeit zu stoppen? Nicht unbedingt. Dennoch lohnt sich ihr Einsatz. Denn sie machen die Pomodoro-Technik besonders effektiv.

Pomodoro-Technik – kurz und knapp

Auf einen kurzen Arbeitssprint von 25 Minuten folgen fünf Minuten Pause, dann geht es von vorne los. Nach vier Runden gibt es eine 15-minütige Pause. Wichtig: Keine Ablenkung, kein Multitasking, nur eine Aufgabe.

Hier wird die Pomodoro-Technik ausführlich erklärt

Warum Pomodoro-Timer sinnvoll sind?

Ein Pomodoro-Zirkel besteht neben den 25-minütigen Arbeitssprints, den Pomodori (Plural von Pomodoro), auch aus fünfminütigen Pausen. Ohne sie geht es nicht. Denn sie gewährleisten, dass einem nicht irgendwann die Luft ausgeht. Konzentriertes Arbeiten ist anstrengend und ohne ausreichend Ruhephasen hält man nicht lange durch.

Gefahrenquelle Ablenkungen

Häufig wird jedoch aus den kurzen Pausen eine lange Pause, weil wir uns anstatt auszuruhen, ablenken. Wir checken E-Mails und Facebook-Updates, surfen im Internet oder gehen auf Schnäppchen-Jagd. Ehe wir uns umsehen, ist aus der fünfminütigen Pause eine halbstündige geworden. So kommt man oftmals nur selten über den ersten Arbeitssprint hinaus. Richtig produktiv wird es jedoch erst, wenn wir mehrere Sprints aneinanderreihen.

Hierbei helfen die speziellen Pomodoro-Apps. Da sie den gesamten Zyklus abbilden, sorgen sie nicht nur dafür, dass wir rechtzeitig eine Pause einlegen, sondern auch, dass wir wieder pünktlich mit der Arbeit weitermachen.

Indem Sie uns daran erinnern, Pause zu machen, wie auch daran, an die Arbeit zurückzukehren, führen sie uns von Sprint zu Pause und von Pause zu Sprint. Und das macht die Timer so wertvoll.

Pomodoro Timer Apps

Es gibt eine Vielzahl von Pomodoro-Apps, die unterschiedlich viel können. Ständig kommen neue hinzu und alte verschwinden, daher ist es nicht einfach, für jedes Betriebssystem und jede Geräteart die perfekte App vorzustellen.

Die im Folgenden aufgeführten Apps stehen exemplarisch für die kleinen Helfer, mit denen die Pomodoro-Technik noch effektiver wird. Sie sind einfach, haben sinnvolle Features, verzichten auf Unnötiges und sind (fast) alle kostenfrei.

Web-Apps

Marinara Timer

Marinara Timer für die Pomodoro-Technik

Marinara Timer für die Pomodoro-Technik

Eine simple Web-App, die im Browser läuft. Daher funktioniert sie in allen Betriebssystemen und Geräten, eine Internet-Verbindung vorausgesetzt.
Zwar kann man sofort loslegen, dennoch empfiehlt es sich, einen genaueren Blick auf die Einstellmöglichkeiten zu werfen. Neben der Stoppuhr gibt es einen Überblick über die bereits abgeschlossenen Pomodori. Des Weiteren lassen sich die Dauer von Arbeitsphasen und Pausen und die Alarmtöne individuell einstellen.
Marinara Timer >>

Lese-Tipp:  Pomodoro-Technik - 25 Minuten Top-Produktivität

E.ggtimer

Eggtimer - einfacher geht's nicht.

E.ggtimer – einfacher geht’s nicht.

Ebenfalls eine reine Web-App, die vor allem durch ihren Minimalismus überzeugt. Sie zeigt nichts anderes als den Timer an. Ist ein Pomodoro fertig, ertönt ein Alarmton und anschließend lässt die App an die Pausenzeit runter laufen. Nach einem Arbeitssprint und der anschließenden Pause geht es nicht weiter. Durch erneutes Laden der Seite wird der Zirkel neu gestartet. Ganz einfach.

Dies hat jedoch auch Nachteile, denn so gibt es keine Möglichkeit, die Dauer der Pomodori oder Pausen individuell einzustellen. Es ist nicht einmal möglich, den Timer zu unterbrechen. Hat man einen Arbeitssprint unterbrochen und will weitermachen, lädt man die Seite einfach neu. Als Web-App ist der e.ggtimer ebenfalls Plattform-unabhängig und benötigt eine Internetverbindung.
E.ggtimer >>

Tomato Timer

Eine weitere Web-App, nicht ganz so minimalistisch wie e.ggtimer, dafür mit mehr Möglichkeiten zur Individualisierung. Auch dieser Timer ist als Web-App Plattform-unabhängig und benötigt eine Internetverbindung.
Tomato Timer >>

Apps für den Computer

Tomighty

Eine einfache App für Windows und Mac mit der die Länge der Pomodori und der Pausen eingestellt sowie individuelle Alarmtöne ausgewählt werden können. Zudem zählt sie die bereits geleisteten Pomodori. Nachteil: Sie springt nicht automatisch weiter, man muss von Hand den nächsten Timer starten.
Tomighty >>

Simple Pomodoro Browser Plug-in

Simple Pomodoro Timer

Simple Pomodoro Timer für den Browser

Eine Browser-Erweiterung für Chrome, vom Erfinder der Pomodoro-Technik Francesco Cirillo. Sie benötigt keine Internet-Verbindung und bietet alles, was man für einen vollständigen Pomodoro-Zyklus braucht und nicht mehr. Keine individuellen Alarmtöne, keine Änderung bei der Pomodoro-Laufzeit. Es lässt sich lediglich zwischen drei verschiedenen Pausenlängen (fünf, zehn und 15 Minuten) wählen. Reicht vollkommen.
Simple Pomodoro Browser Plug-in >>

Pomodoro One Timer - Empfehlung für OS X

Pomodoro One Timer – Empfehlung für OS X

Pomodoro One

Eine App für Mac OS X, die sehr aufgeräumt ist und dennoch einiges bietet. Mit ihr kann der Pomodoro-Prozess sehr individuell angepasst werden. Die Dauer von Pausen und Pomodori lassen sich einstellen, genauso wie die Anzahl der Pomodori bis es zur längeren Pause kommt. Zusätzlich zeigt der Timer an, wie viel man in der aktuellen und vergangenen Woche geleistet hat. So erhält man einen guten Überblick über die eigene Produktivität.
Empfehlung für OS X.
Pomodoro One >>

Lese-Tipp:  10 Tipps, um die Produktivität sofort zu steigern

Tadam

Recht neu, minimalistisch und sehr schön ist Tadam für OS X. Die App kann individuell eingestellt und vollständig über das Keyboard gesteuert werden.
Tadam >>

Für Smartphones und Tablets

Clockwork Tomato

Schön gemachte Android-App, die einiges an Einstellungen bietet. So lassen sich unter anderem die Dauer der Pomodori, die Alarmtöne sowie noch vieles mehr individualisieren. Auch gibt es umfangreiche Statistiken.
Clockwork Tomato >>

Pomodoro Time

Umfangreiche App für iOS. Die Dauer der Pomodori und der Pausen können individuell eingestellt werden und sie gibt einen umfangreichen Überblick über die geleisteten Pomodoro. Zudem könnt ihr wie in einer To Do-Liste Aufgaben erstellen und jeweils einen Pomodoro zuordnen. Gibt es auch für OS X.
Pomodoro Time >>

Flat Tomato

Noch eine App für iOS. Schönes, aufgeräumtes Design und dennoch recht umfangreich. Neben sinnvollen Einstellmöglichkeiten, lassen sich auch hier Aufgaben-Listen erstellen, die dann mittels Pomodoro erledigt werden. Statistiken über das Geleistete gibt es auch.
Flat Tomato >>

Der Klassiker

Keine App und außerdem kann es nicht viel: Der klassische Küchentimer, von dem die Pomodoro-Technik ihren Namen hat. Nur echt, wenn es eine Tomate ist. Analog-Tipp für den Pomodoro-Hipster. Ich empfehle eine der Apps.

Apps für Hintergrundgeräusche und Musik

Mit Musik wird die Pomodoro-Technik noch effektiver. Denn Musik oder die richtigen Hintergrundgeräusche können Konzentration und Motivation steigern. Normalerweise braucht man neben einer Timer App noch eine Musik App. Es gibt jedoch auch Programme, die Musik und/oder Hintergrundgeräusche abspielen und dies mit einem Timer kombinieren.

My Musical Timer

My Musical Timer (nur iOS) beendet nach Ablauf der eingestellten Zeit, zum Beispiel 25 Minuten, die Musik. Dabei greift sie auf Musik aus der eigenen iTunes Bibliothek oder auf andere Apps zurück.
My Musical Timer >>

Noisli Web App mit Hintergrundgeräuschen

Noisli Web App mit Hintergrundgeräuschen

Noisli

Noisli ist eine Web-App mit verschiedenen Hintergrundgeräuschen zur Steigerung der Produktivität oder zur Entspannung. Die Nutzung ist kostenlos und sofort möglich. Richtet man sich einen ebenfalls kostenfreien Zugang ein, erhält man Zugriff einen Timer, der die Hintergrundgeräusche nach Ablauf der eingestellten Zeit beendet.
Die Geräuschkulisse lässt individuell aus verschiedenen Sounds zusammenstellen.
Noisli >>

Lese-Tipp:  Was ist Minimalismus?

Noizio

Noizio ist eine App für OS X, die im Prinzip dasselbe macht, wie Noisli. Der Vorteil ist, das sie keine Internetverbindung braucht. Nachteile sind: Geht nur auf dem Mac und kostet fünf Euro.
Noizio >>

Lusity

Ist eine einfache Android App mit Hintergrundgeräuschen zur Entspannung und Konzentrationssteigerung. Auch sie hat eine Timerfunktionalität.
Lusity >>

Pomodoro-Technik – Brauch‘ ich sonst noch etwas?

Im Prinzip braucht man nur einen Timer. Dennoch gibt es ein paar Dinge, mit denen die Pomodoro-Technik einfach besser funktioniert.

Kopfhörer

Zumindest für das Büro ein absolutes Must-Have. Denn Musik und Hintergrundgeräusche sind doppelt effektiv. Sie helfen nicht nur, Umgebungsgeräusche auszublenden, sondern steigern auch noch Konzentration und Motivation. Wer möglichst alles ausblenden möchte, greift zu geräuschunterdrückenden Kopfhörer.

Nicht Stören-Funktionen

Um ungestört arbeiten zu können, sollten Benachrichtigungen über neue Mails, Nachrichten, usw. unterdrückt werden. Ideal sind Computer und Handys, die dies bereits mitbringen, es geht aber auch anders.

Zusammenfassung

Pomodoro-Timer sind eine sinnvolle Ergänzung, um möglichst viel von der Pomodoro-Technik zu profitieren. Sie helfen Pausen- und Arbeitszeiten einzuhalten und minimieren Ablenkungen. Einige Apps geben zudem einen Überblick über die geleistete Arbeit und helfen so, die eigene Produktivität einzuschätzen und zu verbessern.

tl;dr

Es geht auch ohne. Mit speziellen Pomodoro-Timern geht es aber besser.